Philosophie

Der Herzensweg

 

Im Herzen sitzen die Gefühle, die Sehnsüchte und ein tiefes Wissen um das, was wirklich wichtig ist. Gemeinschaft leben, füreinander da sein sind wichtig. Sich die Hand reichen, um Schwierigkeiten gemeinsam zu meistern, Eigenverantwortung übernehmen, Fehler eingestehen und Zukunft gemeinsam gestalten sind wichtig. Wertschätzung geben und empfangen.

Wie fühlt es sich an, den Weg des Herzens zu gehen? Spürt man eine Wärme tief im Inneren? Zufriedenheit und Stolz, Selbstbewusstsein, Sicherheit?
Beginnt Vertrauen zu wachsen? Fühlt man sich getragen von einem Eingebundensein in eine Gemeinschaft, die sich nach „Familie“ anfühlt? Die mir hilft, auch schwierige Zeiten zu durchleben – indem man zusammensteht? Und zwar unabhängig von Positionen, Rollen und Hierarchien.

Die Gaggenauer Altenhilfe befindet sich in einem Wandlungsprozess. Sie durch diese Zeiten zu begleiten, das ist mein Herzensweg. In vielen Gesprächen habe ich erleben dürfen, dass die Herzen der Mitarbeiter und ehrenamtlichen Wegbegleiter der Gaggenauer Altenhilfe für ihr berufliches Tun und ihr Wirken schlagen. Immer wieder habe ich gehört „Ich liebe meinen Beruf – ich liebe meine Tätigkeit“. Die Umstände mögen nicht einfach sein, die Gaggenauer Altenhilfe ist gerade durch eine existentielle Krise gegangen und die politischen Rahmenbedingungen für die Altenhilfe an sich sind alles andere als optimal. Und doch bieten gerade diese Zeiten Raum für Perspektiven und neue Wege. Wege, auf denen WIR alle wertvolle Beiträge leisten.

Denn das WIR lebt von unterschiedlichen Perspektiven, Erfahrungen und Erkenntnissen. Um diese miteinander teilen zu können, voneinander zu erfahren und zu lernen, haben wir das WIR-Magazin ins Leben gerufen. Als Bindeglied und Kommunikationsplattform, als Brücke zu neuen Ufern. Es rückt die Menschen der Gaggenauer Altenhilfe in den Fokus, wirft Blicke in die Vergangenheit, die Zukunft und über den Tellerrand. Kontroverse Sichtweisen sind im WIR-Magazin ausdrücklich erwünscht. Schönreden jedoch nicht, ebenso wenig wie Beklagen. Sondern konstruktiv Brücken bauen, hin zu Veränderungen und Verbesserungen. Jede(r) kann sich einbringen, jede(r) ist auf diesem Weg herzlich willkommen.

Zögern Sie nicht, uns Ihre Impulse heute schon zu senden, damit Ideen zu Taten auf den Weg gebracht werden. DANKE!

WIR: das ist unsere Gemeinschaft. Das sind WIR alle.

 

Ihr
Gerd Modlich

Leitung Unternehmenskommunikation
Gaggenauer Altenhilfe

 

 

Herausgeber:
WIR . Gaggenauer Altenhilfe
Zukunft gemeinsam gestalten
Bismarckstraße 6 | 76571 Gaggenau Telefon (0 72 25) 685-146
www.WIR-gaggenaueraltenhilfe.de

Redaktionsverantwortung:
Gerd Modlich  |  E-Mail: g.modlich@WIR-gaggenaueraltenhilfe.de